Trotz Zeitmangel fit für den Marathon

„Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät“, fragt man sich, bemerkt man wie schnell die Jahre doch vorbeiziehen. A|N Trainingsexperte Thomas Freimuth gibt euch ein paar persönliche Gedanken und Lösungsansätze mit auf den Weg, damit ihr trotz Zeitmangel fit für den nächsten Skimarathon werdet.

Die Zeit wird knapper und vergeht dabei scheinbar noch schneller! Job, Familie, die Uhr tickt und tickt. Bleibt noch Zeit für Training, dafür ernsthaft Sport zu treiben, oder wird das Training zum reinen Ausgleich, ähnlich einem Spaziergang durch die Natur? Doch was ist eigentlich mit meinen sportlichen Zielen? Lassen die sich im gemütlichen Schlendergang erreichen? Wohl eher nicht! Was kann ich tun, auf was sollte ich achten um einen aktiven Lebensstil zu erreichen, zu bewahren und trotzdem nicht als Egoist und völlig überfordert ins Bett zu gehen?

Ziele haben, trotzdem locker bleiben

Das Wichtigste ist es, sich ein Ziel, vielleicht auch mehrere Ziele zu setzen. Sie bringen mich überhaupt dazu nach Lösungen, Wegen zu suchen, um fit zu bleiben oder zu werden. Von einem Ziel lässt sich beinahe alles ableiten. Was sollte ich trainieren, wie oft, wie viel, wie lang. Nimmt man sich beispielsweise den Vasaloppet mit seinen 90 Kilometern von Sälen nach Mora vor, dürfen längere Ausdauereinheiten und spezielles Doppelstocktraining über die Sommermonate bestimmt nicht fehlen. Das Ziel liefert die Motivation, sich in Bewegung zu setzen, zu starten. Es bringt die Konsequenz, den Durchhaltewillen und ist daher extrem wichtig. Doch noch wichtiger, vor allem für Sportler mit geringem Zeitbudget, ist der lockere Umgang, eine gesunde Balance aus dem Ehrgeiz sein Ziel erreichen zu wollen und der Erkenntnis, dass tatsächlich der Weg schon das Ziel sein kann. Denn Platzierungen und Zeiten sind natürlich interessant und treiben uns an, doch sie sind eine Momentaufnahme, können sich im Laufe der Saison ändern und sollten nie davon abhalten, weiter an sich zu arbeiten, zu trainieren, einen aktiven Lebensstil und neue Ziele zu verfolgen.

Weiter geht´s hier:

https://www.xc-ski.de/training/trainingswissen/trotz-zeitmangel-fit-fuer-den-skimarathon/