Transalp Schweiz 2018

Der Gigant unter den Transalp Touren – wir haben ihn bezwungen!!

Mit einer furiosen Radgruppe machten wir uns über´s Wochenende vom Bodensee auf den Weg zum Gardasee. Am Freitag hieß es „einrollen“ durch das Rheintal Richtung Klosters. Heiße Temperaturen und ein super Speed ließen die Vorfreude auf die Schweizer Bergwelt steigen. Nach einer kurzen Nacht erwartete uns am zweiten Tag die Herausforderung des Jahres. Von Klosters führte unsere Route nach Davos. Am Schneedepot der Skilangläufer vorbei ging es über den Flüelapass, von dort hinunter nach Zernez. Es folgt der Ofenpass, dann der Umrail und nach einer atemberaubenden Abfahrt die Durchffahrt von Bormio. Über den eindrucksvollen Passo Gavia bahnten wir uns den Weg zum Finale, dem Passo Tonale. Fünf Alpenpässe, über 5.000 Höhenmeter ließen die Müdigkeit in den Beinen, aber noch mehr den Stolz in unseren Herzen wachsen!
Am Sonntag verabschiedeten wir uns von Alessandro, seinem Hotel Negritella und erlebten einen Traumtag im Angesicht der Brenta. Nach der Durchfahrt von Madonna di Campiglio wartete der letzte, knackige Pass mit dem Duron auf uns bevor wir unser Ziel, den Lago di Garda erreichten.
Streckenchef Mathias geriet bei seinem Fazit in Schwärmen, “Auf diese Tour fiebter das gesamte A|N Team hin, ein absolutes Highlight in unserem Sommer! Um so schöner ist es wenn alles klappt und die Teilnehmer am Ende müde aber richtig happy sind! Wir waren heuer in Rekordzeit unterwegs, hatten eine tolle Truppe, super Stimmung und freuen uns bereits auf nächstes Jahr!!“

Sei dabei

http://www.ausdauernetzwerk.de/#section-sportreisen

Advertisements