Sieg in Kelheim beim 24h Radrennen

 

Das xc-ski.de A|N Skimarathon Team, geführt von Mario Felgenhauer und Thomas Freimuth erringt in Kelheim den Sieg in der Mixed Wertung des 24h Rennens.

Dabei feiern die Skilangläufer aus dem Bayerischen Wald mit der zehnten Teilnahme in Folge eine schöne Tradition und ihren größten Erfolg auf dem Rennrad.

„Kelheim ist für uns eine tolle Abwechslung, wir freuen uns im Team zusammen zu kommen und gemeinsam Gas zu geben. Wenn wir dann vorne mitfahren können, um so schöner!“, berichtet Thomas Freimuth.

Gesagt, getan. Im Fünfer Team mit zwei Frauen und drei Männern waren sie geradezu unschlagbar unterwegs. Sie überrundeten die Konkurrenz auf einer knapp 17Km langen Runde, stellten mit 885Km einen neuen Streckenrekord auf und verpassten bei den Männer Teams nur knapp die Top Ten.

„Als Team Manager bin ich einfach nur happy und stolz auf unser Team! Wenn man am Wenigsten damit rechnet, geht wirklich alles auf! Danke an alle die uns unterstützen, unseren Partner Löffler, unseren Physio Thomas, die Jungs aus Kelheim und vor allem an meine Familie, da wird schon ein kleiner Traum für uns wahr!“, freut sich Mario Felgenhauer.

Ein besonders großes Lächeln macht sich bei Felgenhauer und Freimuth breit wenn sie auf ihr Team zu sprechen kommen. „Vor allem unsere Mädels machen den Unterschied, da hatten viele Männer zu schlucken, wenn sie mit Silivia oder Sigrun auf die Runde mussten! Darüber hinaus haben wir mit Daniel, dem Bergsprint Sieger und Florian zwei Topfahrer im Team.“

So richtig feiern können sie ihren Triumph noch mal gemeinsam in Italien. Der erste Preis, ein Urlaub in der Nähe von Verona. Ob da Vorbereitung auf Kelheim 2018 beginnt? Die Frage ist nur für was, die Premiere des Skiroller Rennes, das Rad Event, oder am Ende beides…

HIER geht´s zur Reportage auf xc-ski.de:

https://www.xc-ski.de/aktuelles/reportagen/24-stunden-rennen-kelheim-unverhofft-zum-sieg/

 

Advertisements