Next. Ironman Louisville.


Warum dieses Titelbild?

Es entstand im Frühjahr diesen Jahres, als Michael Wetzel, Justin Maguire und ich beim Ironman 70.3 in St. George die Saison eröffnen durften.

Jetzt sind wir gerade dabei erneut die Koffer zu packen, uns am 15.10.2017 in die Fluten des Ohio Rivers zu werfen und das Triathlonjahr beim Ironman in Louisville/Kentucky gebührend ausklingen zu lassen.

Was bisher geschah….

#Juli

Justin und ich sind bei der legendären Challenge in Roth gestartet und konnten die gigantische Atmosphäre vor Ort das erste Mal live erleben.

Unschwer zu erkennen ist, dass wir gesund und glücklich das Ziel erreicht haben, wohl wissend, dass bis zum Saisonhighlight in Louisville noch viel Arbeit vor uns liegt.

IMG_6482

#August

Ein paar Wochen nach Roth ging es für das AusdauerNetzwerk  wieder auf Tour. Das Highlight war sicher einmal mehr die Radreise von Lausanne nach Nizza, welche mir Dank der genialen Truppe und den atemberaubenden Anstiegen, den Wiedereinstieg ins Training versüßte.

IMG_7084
Einrollen zum Col de Télégraphe.
Nach 7 Etappen und 8 „Trainingstagen“ der erfrischende Blick vom Col de la Bonnette in Richtung Mittelmeer.
IMG_7113

Wieder zurück in Deutschland ging am darauf folgenden Wochenende nach Immenstadt. Der erste Formtest, seit der Challenge Roth, stand für den 20.08 auf dem Programm.

Der Allgäu Triathlon war heuer Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz (1,9/84/20km) und zugleich eine Art „Teamtreffen“ unseres tri2b.com A|N Triathlonteam´s.

Anna Kuttruff, Michael Weztel und ich standen im Rennanzug und Harald Eggebrecht von tri2b.com hinter der Kamera bereit.

Uns empfingen, neben Traumbedingungen im Allgäu, mit Daniela Ryf und Jan Frodeno die 2 amtierenden Weltmeister von Kona an der Startlinie. Ansporn genug, voll zu attackieren;-)

Fazit: Anna läuft einen großartigen Halbmarathon und verpasst hauchdünn die Top Ten bei den Damen.

Michi kommt gewohnt stark auf dem Rad in Schwung und läuft auf´s Stockerl in der AK.

In meiner Altersklasse wurde zum „Glück“ Jan Frodeno aus der Wertung der Amateure genommen und so durfte ich mich über den DM- Titel freuen;-).

Swim: Gewohnt ungewohnt;-)                                                                                                     Bike: Die Höhenmeter der französischen Alpen waren offensichtlich noch nicht rückstandslos verdaut, was mir der anspruchsvolle Radkurs deutlich zu verstehen gab. Run: Auf der Laufstrecke konnte ich mich „frei “ kämpfen und mit der 6. Laufzeit des Tages das Rennen erfolgreich beenden.

IMG_7161.jpg

#September

Ein weiteres Highlight folgte während Vorbereitung auf dem Weg nach Louisville, als Martin Tinger, vom FOCUS XC TEAM, Anfang September mit einer spannenden Aufgabe bei mir anklopfte.

Focustransalp36  so der geheimnisvolle Name des Projekts, bei deren Vorbereitung ich meinen Teil dazu beitragen sollte.

Long  strory short….Wir machten die Streckenerkundung.  Während den 2 Tagen vom Montafon an den Gardasee fuhren wir den geplanten Kurs als Vorhut für die Mountainbike Transalp Rekord Fahrt ab und konstruierten den Strecken-und Zeitplan neu.

Die Rahmenbedingungen, das Sportgerät und der Tagesablauf waren zwar ungewohnt, brachten aber zugleich eine große Abwechslung ins Training:-). Ich bin mir sicher, dass mir das E-Mountinbike neben dem Fahrspaß auch einen klasse Grundlagenreiz zwischen Gargellen, Graubünden, Val di Sole und dem Gardasee bescherte. Vielen Dank an Martin, Matthias und Fabi, dass ich dabei sein durfte und ihr mir 2 lange Radtage in den Alpen ermöglicht habt.

IMG_7283

Check out Focus Raven 2.

Nach dem Radfahren, kommt das Laufen;-).

Nach 3 Wochenenenden, gespickt mit langen Läufen, entschied ich mich für einen Form Test und den Start beim „Heimrennen“, dem Oktoberfestlauf in München. Passend zur Wiesn Zeit stellt Alex Fricke alljährlich ein tolles Event an der Regattastrecke in Oberschleißheim auf die Beine. Ich bin glücklich dieses Jahr wieder am Start gewesen zu sein. Mit einer guten Vorbelastung auf dem Rad, konnte ich die letzte Wettkampfsimulation vor dem Ironman, quasi vor der Haustüre, umsetzten.

1:15 h auf dem Halbmarathon gehen in die richtige Richtung und ich bin voller Vorfreude auf die doppelte Lauftrecke in Louisville;-)

094___Oktoberfestlauf+2017 mit Alex F.

Vielen Dank Jungs für das tolle Rennen. Vielen Dank Alex Fricke für die Organsisation, Hartwig Thöne @HaddiThoene DEN Kommentator und Hans Büchler DEN Mann hinter der Kamera. Ich freue mich jetzt schon auf den Laufwinter München.  Ich hoffe wir sehen uns:-)

# Oktober

Ready for take off.

Das Beste kommt zum Schluss. Wer nach dem Ironman Hawaii am 14.10. den Start in das neue Ironman Jahr 2017/18 am 15.10. verfolgen möchte bekommt für den Ironman Louisville unter facebook ironman louisville oder der Ironam Homepage  brandaktuelle News.

Wir sind dabei!

Justin geht mit #1955, Michi mit #1600 und ich mit #533 ins Rennen.

Wir freuen uns über eure gedrückten Daumen:-)

MAHALO und bis bald,

Mathias

094___Oktoberfestlauf+Mnchen+23.09.2017_L1530002.JPG.small

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s